Programm
Ablauf
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

©O.Roller/Divergence/StudioX
John Burnside
John Burnside, geboren in Dunfermline/Schottland, ist einer der profiliertesten Autoren der europäischen Gegenwartsliteratur. Er studierte Sprachen in Cambridge und lebt als freier Schriftsteller im schottischen Five. Der Lyriker und Romancier wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Corine-Belletristikpreis des ZEIT-Verlags, dem Petrarca-Preis und 2011 mit dem T.S.-Eliot-Preis.

Auswahl Publikationen (in deutscher Übersetzung):
Anweisungen für eine Himmelsbestattung. Gedichte, Hanser Verlag 2016
Haus der Stummen, Knaus Verlag 2014
In hellen Sommernächten, Knaus Verlag 2012
Lügen über meinen Vater, Knaus Verlag 2011
Versuch über das Licht. Gedichte, Hanser Verlag 2011

»Vor Kurzem, als ich noch verrückt war, fand ich mich in der seltsamsten Irrenanstalt wieder, die ich je gesehen hatte. Natürlich sind alle Irrenanstalten ein wenig seltsam, doch der Saal, in dem ich mich in besagtem Moment aufhielt, erinnerte mich an einen gewissen Typ Kirche, an einen jener Orte, an denen man meint, jeden Augenblick erscheine Gott oder einer seiner Lakaien mit der frohen Botschaft, einem Vorgeschmack auf den Weltuntergang oder beidem.«
(Aus: Wie alle anderen, aus dem Englischen von Bernhard Robben, Knaus Verlag 2016)

Teilnahme an Literatur & Wein: 2017
AUTORINNEN 2017