Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

© Jürgen Bauer
Ulrike Draesner
Schöne Frauen lesen; manche schreiben

Die gebürtige Münchnerin und Weltenbummlerin verließ die Karriere als Wissenschafterin zugunsten ihrer literarischen Arbeit und lebt seit 1994 in Berlin. 2008 lehrte sie Poetik an der Universität Bamberg. Ulrike Draesner schreibt Lyrik und Prosa und widmet sich intermedialen Projekten zusammen mit anderen KünstlerInnen, wobei Literatur, Bildhauerei, Aktionskunst und Musik miteinander in Dialog treten.

Ulrike Draesners erster Titel gedächtnisschleifen, Gedichte, erschien 1995 bei Suhrkamp, seither publiziert sie regelmäßig und erntete u. a. mit ihrem Roman Spiele (2005), in welchem sie psychologisch wie sprachlich ausgefeilt und beeindruckend den verheerenden Terroranschlag auf die Olympischen Spiele in München thematisiert, großes Lob bei Kritik und Publikum. Immer wieder greift die Autorin auf aktuelle Themen der Lebensrealität zu, die sie vielschichtig bearbeitet und dabei "sowohl die geschichtlichen Dimensionen Deutschlands als auch mediale und biotechnische Entwicklungen in den Blick nimmt."

Im jüngsten Roman Vorliebe (Luchterhand 2010) läßt Ulrike Draesner ihre ProtagonistInnen in ein wirbelndes Beziehungsgeflecht geraten, das alle mitreißt und einer Person zum finalen Verhängnis wird. Der soeben erschienene Erzählband Richtig liegen. Geschichten in Paaren (Luchterhand) wirft furiose Schlaglichter auf Leben und Lieben: "Ulrike Draesener erzählt kunstvoll und leidenschaftlich von Pendelbeziehungen, Liebessehnsüchten, Esswahn und Geldlust, von Ganzkörpereinsätzen und Lebenslist. Geschichten über Paare und Paarwillige, Geschichten, die ihrereseits Paare bilden."

Teilnahme an Literatur & Wein: 2011