Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

©S.Gruber
Reinhard P. Gruber
Den Durchbruch schaffte der in der Weststeiermark lebende Schriftsteller bereits mit seinem zweiten Werk, dem Roman Aus dem Leben Hödlmosers (1973), das auch in Wien, Graz, Salzburg und Ljubljana in verschiedenen Dramatisierungen aufgeführt und vom "steirischen herbst" vertont wurde. Ein durchschlagender Erfolg wurde auch Das Schilcher-ABC (1988), in dem er sich in der für ihn typisch ironischen Art den Bewohnern der Weststeiermark und ihrem Wein, dem Schilcher, widmet. Mit Heimatlos - eine steirische Wirtshausoper in einem Rausch landete er einen weiteren großen Bühnenerfolg. Das Stück kam bis heute in rund 25 Inszenierungen heraus, u. a. in Hamburg, Stuttgart, München, Frankfurt und Nürnberg.

Seit 1997 verlegt der Literaturverlag Droschl sukzessive Grubers Gesamtwerk in einheitlicher Ausstattung, darunter auch alle seit langem vergriffenen frühen Arbeiten und die bisher nicht in Buchform erschienenen Texte.

Auswahl Publikationen:
Einfach essen! Kochbuch für harte Zeiten, Droschl 2010
Grubers Piefke Wörterbuch, Droschl 2006

»regieanweisung zur szene schurl/annamirl
die beiden geschlechtspartner nähern sich dem weistracher traualtar.
auch die feiernde gemeinde nähert sich.
schurl findet die freudige zeremonie mit den lustigen menschen sehr erogen.
gleich stellt sich schurl hinter annamirl und versucht, ihre sekundären geschlechtsmerkmale zu erkennen.
schurl weiß zwar, daß die primären erst nach der eheschließung besichtigt werden dürfen, bedauert dies aber.
"ich spreche als arzt", flüstert schurl annamirl ins ohr, "und bitte um äußerste sauberkeit beim zuhören."«
(Aus: Aus dem Leben Hödlmosers. Ein steirischer Roman mit Regie, Droschl 1999)

Teilnahme an Literatur & Wein: 2013, 2017