Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

© Annette Pohnert/Carl Hanser Verlag
Rolf Lappert
Rolf Lappert wurde 1958 in Zürich geboren. Nach der Schule machte er eine Ausbildung zum Grafiker, begann aber mit 20 Jahren als freier Autor Kurzgeschichten, Romane und Gedichte zu verfassen. Anfang der 1980er Jahre legte er mit Folgende Tage seinen ersten Roman vor; der zweite Roman sowie Gedichtbände, folgten bald.Zwischenzeitlich unterbrach Lappert das Schreiben, um gemeinsam mit einem Freund einen Jazz-Club in einem ehemaligen Kino in Aarburg zu gründen. Heute lebt der multitalentierte Autor und Weltenbummler, zu dessen Werk auch Drehbuch und Lyrik zählen, in Listowel, Irland.

Mit seinem Roman Der Himmel der perfekten Poeten legte Lappert Mitte der 1990er den ersten Teil seiner Amerikanischen Trilogie vor. Bekanntheit im deutschsprachigen Raum erlangte er vor allem durch seinen Roman Nach Hause schwimmen (2008), dessen lakonischer Grundton und skurrile Einfälle Vergleiche zu Werken John Irvings hervorriefen. Für dieses Werk erhielt er den Schweizer Buchpreis.

Auswahl Publikationen:
Die Gesänge der Verlierer, Roman, Nagel & Kimche 1995
Nach Hause schwimmen, Roman, C. Hanser 2008

»Während Wilbur angefangen hatte zu reden, war ihr Mann noch schweigsamer geworden. Er nahm seine Frau und den Jungen kaum noch wahr, und wenn er es tat, starrte er die beiden an, als suche er in seinem verwirrten Kopf nach Gründen für ihr Dasein, Hinweisen auf ihre Herkunft, ihre Namen. Nicht einmal die Zeitung las er, weder ein- noch zweimal am Tag.«
(Aus: Nach Hause Schwimmen, C. Hanser 2008)

Teilnahme an Literatur & Wein: 2010