Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

©M.Marnul
Julya Rabinowich
Die gebürtige Leningraderin kam Ende der 70er Jahre nach Wien und reüssierte bereits mit ihrem Debütroman "Spaltkopf" (Edition Exil 2008). Die Autorin ist ausgebildete Dolmetscherin und absolvierte auch ein Studium an der Universität für angewandte Kunst mit Schwerpunkt Malerei und Philosophie. Seit 2006 arbeitet sie als Simultandolmetscherin im Rahmen von Psychotherapie- und Psychiatriesitzungen mit Flüchtlingen.

Julya Rabinowich hat sich neben ihrer hochgelobten und vielfach ausgezeichneten Prosa auch am Theater einen Namen gemacht und lebt als Schriftstellerin, Dramatikerin und Malerin in Wien.

Auswahl Publikationen:
Spaltkopf, Edition Exil 2009
Herznovelle, Deuticke 2011

»Das Klo ist ein Palast und die Kaugummiautomaten Versprechen einer neuen schönen Welt. Wir leben zu viert in einem Hotelzimmer, das sich in einem Bordell zu befinden scheint. Ich habe deswegen Einzelhaft und darf nicht hinaus.
Mein Vater und ich bekommen einen Nervenzusammenbruch, weil er mir im Laufe eines einzigen Abends drei Jahre Kommunismussozialisation austreiben will und ich es nicht fassen kann, dass Lenin, der Freund aller Kinder, dessen Anstecker noch immer an meinem Kleid prangt (im Reisefieber untergegangen), ein Arschloch sein soll.
Was mein Vater nicht schafft, bewirkt der Anblick einer Barbiepuppe. In fünf Minuten. Ich bin vom Westen überzeugt. Ich soll es lange bleiben.
Jahre später noch kann ich mich kaum daran erinnern, nicht hier geboren worden zu sein.«
(Aus: Spaltkopf, Edition Exil 2009)

Teilnahme an Literatur & Wein: 2012, 2015