Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

Vytautas Stankus
Vytautas Stankus (geboren 1984) lebt in Vilnius, ist Lyriker und Übersetzer. Er studierte Englische Philologie an der Litauischen Pädagogischen Universität, seit 2007 veröffentlicht er Gedichte. Sein überzeugendes Debüt bestärkte den Autor in seiner Verbundenheit dem Genre gegenüber. In seinem Vortrag ist Vytautas Stankus seinem Auditorium ungewöhnlich verpflichtet, die Souveränität seiner Lesungen überträgt sich als Genuß auf die Zuhörerschaft. Sein genaues Timing, die Balance des Preisgebens und Erzählens, perfektionieren seinen Lesegestus.

Sein Lyrikband, "Walking on the Other Side of Ice" ("Vaikščiojimas kita ledo puse") erschien 2009 und wurde mit dem "Zigmas Gaidamavičius-Gėlė Prize" für das beste Lyrikdebüt ausgezeichnet. Die mit diesem Preis geehrten Talente avancieren in der Regel zu den wichtigsten LyrikerInnen in Litauen - ein Preis, der mit großer Ehre, aber auch mit großen Erwartungen verknüpft ist.

Einer der fünf besten Lyrikbände 2014

Stankus' zweiter Lyrikband "Iš veidrodžio, už" ("From the Mirror, Behind") erschien 2014 und wurde unlängst von einer Fachjury zu einem der fünf besten Lyrikbände 2014 im Kontest um das "Book of the Year" gewählt.

Zwischen den Erscheinungsterminen der beiden Lyrikbände liegen fünf Jahre. Zumeist ändert sich der lyrische Ton nach dem Erstling, Vytautas Stankus bleibt allerdings in beiden Bänden bei seinem Gestus. Die Literaturkritikerin Virginija Cibarauskė schreibt, beide Bücher nehmen sich wie Zwillinge aus. Der Tod und die Bewegung des Gehens ziehen sich wie ein roter Faden durch beide Bücher. Cibarauskė bezeichnet Stankus' Lyrik als dramatisch, "er erschafft eine Welt ohne Happy End. Seine lyrischen Subjekte leiden physisch und geistig".

Vytautas Stankus gilt als lakonischer Mensch, ein Schweigender, der sich nicht lauthals offenbart, in Interviews knapp bleibt. In seiner Lyrik ist er allerdings sehr beredt.

Teilnahme an Literatur & Wein: 2015