Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

Lily Brett (©B.Strauss/Suhrkamp)


Erffnung mit Lily Brett
Mit einer Koryphe der international gefeierten Literatur erffnet das diesjhrige Festival. Lily Brett ist als Erffnungsgast der Star des Abends. Im Anschlu an ihre Lesung fhrt die Kulturjournalistin Dagmar Kaindl (NEWS-Buch) ein Gesprch mit der auergewhnlichen Schriftstellerin.

Die gebrtig Lilijahne Breitstein (auch Luba Brajsztajn) kam in einem Lager fr Displaced Persons in Deutschland zur Welt. Ihre Eltern heirateten im Ghetto von Lodz, wurden im KZ Auschwitz getrennt und fanden einander erst nach sechs Monaten wieder. 1948 bersiedelte die Familie nach Australien. Mit neunzehn begann Lily Brett als Journalistin fr ein Rockmagazin zu arbeiten. Heute lebt sie in New York.

Lily Bretts literarischer Durchbruch erfolgte 1994 mit Einfach so. Lola Bensky (2012) ist Lily Bretts fnfter Roman "und handelt vom tragikomischen Werdegang einer jungen australischen Rockjournalistin in den 1960er Jahren. Schuldgefhle und Schlamassel wechseln sich ab mit berraschenden Schnappschssen von Musikgren wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison." (Sacha Verna, Berliner Zeitung)
Zuletzt erschien Immer noch New York (Suhrkamp 2014):

"Es ist ein sehr eigenwilliger Blick auf diese Stadt, in der ich seit mittlerweile 25 Jahren lebe und die ich liebe. Und es ist auch ein Blick auf mich selbst. Zu New York hat man eine Beziehung wie sonst nur zu Menschen. Man liebt die Stadt, man ist wtend auf sie, sie frustriert einen, man ist stolz auf sie." (Lily Brett im Gesprch mit Louis Lewitan, Jdische Allgemeine 2014)

« zurck