Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

©D. Matejschek
Über die Donau. Ernst Molden & Band
Ernst Molden, laut Oberösterreichischer Nachrichten "der herausragende österreichische Liedermacher der Gegenwart", stellt in Göttweig erstmals ein ganzes Programm in den Dienst des großen Flusses. Im Mittelpunkt stehen dabei die Songs des brandneuen Albums SCHDROM.

"Die Donauauen sind für mich leibhaftiges wie seelisches Zuhause, seit ich fünf oder sechs war und auf Einladung eines Freundes meiner Eltern die Au hinter Kritzendorf kennengelernt habe. Der Dschungel aus Weiden und riesigen Pappeln, das Dickicht, das Geflecht verschlungener Altarme unter der Kuppel des Waldes, seine Tierstimmen und Schlammgerüche, das Licht an den Donaustränden, der Wind:
das alles ist genauso, wie ich es brauche, es kommt in meinen frühen Romanen ebenso vor wie in den zahlreichen Songs der letzten 20 Jahre.

... ich ahnte, daß im Urwald und am Fluß noch etwas auf mich warten würde. Im Mai brach ich auf: in die Wiener Lobau und in die stromabwärts liegende größere Wildnis zwischen Orth und Stopfenreuth, ich ging vor wie bei einer Schatzsuche. Ich folgte verschiedenen Spuren, menschlichen und solchen der Natur. Ich hoffte, daß sich eins zum anderen fügen würde. Ich nahm mir vor, das Schilf, die Nattern und die Gelsen zu besingen, aber auch die Seelen derer, die in diesem ebenso verführerischen wie bedrohlichen Gebiet verloren gegangen waren.

Am Ende des Sommers kam ich aus dem Wald zurück und hatte zwölf Lieder, zusammen heißen sie so wie ein zentrales von ihnen: SCHDROM. Früchte eines Auwaldes, der allen gehört und den doch noch viel zu wenige kennen."
(Ernst Molden, Wien, September 2015)
www.ernstmolden.at

Besetzung:
Ernst Molden: guitar, vocals
Walther Soyka: accordion, vocals
Hannes Wirth: guitar, vocals
Sibylle Kefer: transverse flute, vocals
Karl Stirner: zither, vocals
Andrej Prozorov: saxophone, vocals

Teilnahme an Literatur & Wein: 2016
MUSIKERINNEN 2019


MUSIKERINNEN-ARCHIV