DAS INTERNATIONALE KULTURENFESTIVAL

Bairisch Diatonischer Jodel-Wahnsinn
Gegründet von Josef Brustmann, Monika Drasch und Otto Göttler. Die Band spielte eine Mischung aus Volksmusik mit kritischen, komischen und kabarettistischen Texten. Jedes Mitglied beherrscht eine ganze Anzahl von Instrumenten: sie spielten zusammen Zither, Diatonische Concertina, Trompete, Tuba, Saxophon, Alphorn, Klarinette, Ocarina, Russische Pfeife, Kuhhörner, Dudelsack, Geige, Kontrabass, Cello, Ukulele, Drehleier, Mundharmonika, Harfe, Balaphon, Bandoneon, Säge, Trommel, Gitarre, Blockflöte und (für Heavy Metal) Bratpfanne.

Die Gruppe hat sich 2002 aufgelöst.

Teilnahme an Literatur & Wein: 2000
MUSIK-ARCHIV
1. Wiener Pawlatschen AG
Alma
Aniada a Noar
BartolomeyBittmann
Biz-Corrêa-Dobrek-Neuwirth & Windhager
Bairisch Diatonischer Jodel-Wahnsinn
Diknu Schneeberger Trio
Dobrek Bistro
Hodina/Neuwirth/Windhager
Hojsa/Emersberger featuring Karl Ratzer
Hudaki Village Band
Jazzta Prasta
Die internationale Musikerformation
Kollegium Kalksburg
Ensemble Klesmer Wien
klezmer reloaded
Los Gringos
Natasha Korsakova
Martin Lubenov Orkestar
Célia Mara
Ernst Molden & Band
Ernst Molden & Das Frauenorchester
Molden/Resetarits/Soyka/Wirth
Roland Neuwirth Extremschrammeln
Roland Neuwirth & radio.string.quartet
Roland Neuwirth Trio
onophon
Kurt Ostbahn
Jon Sass
Erwin Schmidt Trio featuring Carole Alston
Harri Stojka
Harri Stojka - Gitancœur
Harri Stojka & Hot Club
Die Strottern
Die Strottern & Blech
Die Strottern & Doris Windhager & Walther Soyka
Tsatsiki Connection (Lakis & Achwach unplugged)
Trio Lepschi
Wiener Blond
Wiener Tschuschenkapelle