DAS INTERNATIONALE KULTURENFESTIVAL

Kurt Kotrschal
©A.Monteanu

Anne Weber
©T.Greve

Klaus Zeyringer


Transflair: Sind wir Menschen noch zu retten?
Mit Kurt Kotrschal und Anne Weber
Moderation Klaus Zeyringer

Naturkatastrophen, bedenkliche Technologien, eine zunehmend verrohende Politik, eine immer breiter aufklaffende Schere zwischen Arm und Reich, Kriege, Gier und Machtbesessenheit - war die Welt / war der Mensch schon immer so oder steuern wir endgültig sehenden Auges aufs Ende zu?

Im Gespräch und in Auszügen aus den neuen Büchern nehmen die deutsch-französische Autorin Anne Weber und der Verhaltensbiologe Kurt Kotrschal Stellung zu diesen wahrhaft drängenden Fragen - und sprechen / lesen auch über Hoffnung.

Kurt Kotrschal widmet sich in seinem neuen Titel Mensch. Woher wir kommen, wer wir sind, wohin wir gehen (Brandstätter 2019) erneut der Frage, wie wir zu dem geworden sind, was wir heute sind. "Kurt Kotrschal bezieht Position - und rückt unser Selbstbild nachhaltig zurecht. Es geht ihm um eine neue, differenzierte und realistische Gesamtschau der Natur des Menschen. Und schlussendlich auch um dessen bedenkliche Zukunft, wenn er sich weiter so verhält, wie er sich verhält." (Ö1, Sendereihe Gedanken, Oktober 2019)

Anne Weber macht mit ihrer brillanten biografischen Hommage Annette, ein Heldinnenepos (Matthes & Seitz 2020) Mut, denn es gab und gibt sie, die Heroinnen - wie die 1923 in der Bretagne geborene Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir, die vielleicht ein Beispiel dafür ist, wie der Mensch noch zu retten ist. Allerdings setzt diese Heldin, die von Yad Vashem mit dem Ehrentitel "Gerechte unter den Völkern" ausgezeichnet wurde, Leben und Freiheit ein für ihre Ideale.


« zurück