Programm Ablauf Ort & Anreise Musik Weinbaugebiete Weingüter Sponsoren & Partner
Preise Online bestellen
Autor*innen 2024 Autor*innen-Archiv
Entstehung PublikationenWein&Musik-Archiv
2016-2023 2015 2014 2013 2011/12 2009/10 2006/07/08
Nachricht senden Newsletter Impressum

Lisz Hirn
©I.Prader

Anna Weidenholzer
©katsey
Transflair: Die Krone der Schöpfung?
Was ist der Mensch, wer ist er - ist er den Mitkreaturen überlegen? Angesichts dessen, wie der Mensch mit seinem Lebensraum und seinen Mitmenschen verfährt, fällt es zunehmend schwer, dieses eigenartige Wesen als Best-of der Evolution zu betrachten. Zu diesen Fragen lädt Moderator Klaus Zeyringer zwei kompetente Frauen an den Transflair-Tisch.

Die Philosophin Lisz Hirn "wirft einen unbestechlichen Blick auf den Menschen, der bis in die Eingeweide dieses seltsamen Tieres reicht", befindet Konrad Paul Liessmann zu ihrem Band Der überschätzte Mensch. Anthropologie der Verletzlichkeit. (Zsolnay 2023): "Im Angesicht der Möglichkeit einer gänzlichen Vernichtung der Gattung ist der moderne Mensch ein Tier, in dessen Politik sein Leben als Lebewesen wortwörtlich auf dem Spiel steht."

Anna Weidenholzer, bekannt für ihre wunderbaren Romane, in denen sie immer wieder einen Grund findet, Mitgefühl zu transportieren, bescheinigt dem Menschen trotz allem: "Menschen besitzen die großartige Fähigkeit, Buchstaben in Sprache zu verwandeln, in Bilder in Gerüche, Geräusche, Geschmäcker. (...) Geschichten öffnen Türen zu Erfahrungen, die wir selbst nicht gemacht haben. Sie schulen uns in Empathie". (Ö1, Nov. 2023)

Im Spannunsgsfeld der Möglichkeiten des Menschen lesen und diskutieren die Autorinnen.


« zurück