Programm Ablauf Ort & Anreise Musik Weinbaugebiete Weingüter Sponsoren
Preise Online bestellen
Autor*innen 2024 Autor*innen-Archiv
Entstehung PublikationenWein&Musik-Archiv
2016-2023 2015 2014 2013 2011/12 2009/10 2006/07/08
Nachricht senden Newsletter Impressum

©A.Pawloff
Antonio Fian
Geboren in Klagenfurt, lebt in Wien. Der Autor von Romanen (u.a. Das Polykrates-Syndrom, Droschl 2014), Erzählungen, Essays und Gedichten (u.a. Mach es wie die Eieruhr, Droschl 2018) ist zudem der grenzgeniale Verfasser der bissig-amüsanten Dramolette, mit denen er in regelmäßigen Abständen in der Tageszeitung Der Standard (in erster Linie) das österreichische Kultur- und Geistesleben kommentiert.

Für sein Werk wurde Fian 1990 der österreichischer Staatspreis für Kulturpublizistik, außerdem u.a. der Johann-Beer-Literaturpreis (2009), der Humbert-Fink-Literaturpreis (2014) und der Reinhard-Priessnitz-Preis (2018) verliehen. Mit seinem Roman Das Polykrates-Syndrom war er für die Longlist des Deutschen Buchpreises nominiert.

Auswahl Publikationen
Wurstfragen, Dramolette VII, 2022
Nachrichten aus einem toten Hochhaus, 2020
Mach es wie die Eieruhr, 2018
Schwimmunterricht, Dramolette VI, 2016
(alle Droschl Verlag)


Die Kinder stumm. Die Katze lauert.
Die Gattin liest. Der Präsident,
der abseits auf dem Sofa kauert,
ist vor Erschöpfung eingepennt.

Plötzlich katzenseits ein Fauchen.
Die Gattin schrickt vom Buche hoch.
»Pst!«, macht sie, »komm her zu Frauchen!«
Der Präsident erwacht jedoch

und blickt sich um. Totales Schweigen.
Verärgert sagt er: 'Muss das sein?'
Man sieht die Katz' das Köpfchen neigen.
Der Präsident schläft wieder ein.
(Aus: Präsidentenlieder, Droschl Verlag 2023)


Teilnahme an Literatur & Wein: 2001, 2008, 2009, 2013, 2016, 2017, 2018, 2019, 2022, 2024
AUTOR*INNEN 2024
Gerbrand Bakker
Alex Capus
Radna Fabias
Antonio Fian
Laura Freudenthaler
Jonathan Garfinkel
Karl-Markus Gauß
Sabine Gruber
Maja Haderlap
Lisz Hirn
Barbara Hundegger
Reinhard Kaiser-Mühlecker
Christoph Mauz
Klaus Merz
Gianna Molinari
Karin Peschka
Gerhard Ruiss
Jan Škrob
Andrzej Stasiuk
Anna Weidenholzer