Programm
Ort & Anreise
Musik
Weingüter
Sponsoren
Bilder:

©Kaindl@bildrecht.at
Karl-Markus Gauß
Karl-Markus Gauß, geboren in Salzburg, wo er als Autor und Herausgeber der Zeitschrift "Literatur und Kritik" lebt. Er erhielt für sein Werk zahlreiche Preise, darunter den Prix Charles Veillo, den Vilencia-Preis, den Georg-Dehio-Preis und den Johann-Heinrich-Merck-Preis. Außerdem ist Karl-Markus Gauß Essayist, Reiseschriftsteller sowie Autor von Journalen, in denen er Essays, Kommentare und Notizen zum aktuellen Zeitgeschehen versammelt. Er schreibt u.a. für Die Zeit, Frankfurter Allgemeine, Neue Zürcher Zeitung und Die Presse.

Zuletzt sind bei Zsolnay seine Bücher Das erste, was ich sah (2013), Der Alltag der Welt (2015) und Zwanzig Lewa oder tot (2017) erschienen. Im Frühjahr 2019 kommt sein neues Werk Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer, in dem er sich auf eine Reise begibt, für die er sein Zimmer nicht zu verlassen braucht, mit der er uns aber durch verschiedene Zeiten und viele Länder führt.

Auswahl Publikationen:
Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer, Zsolnay 2019
Zwanzig Lewa oder tot, Zsolnay 2017


»Seitdem ich wieder zuhause war, gingen mir die Helden und Gespenster von Chișinău nicht aus dem Kopf. Fast widerwillig war ich in diese Stadt gefahren, an der mich nur reizte, dass niemand, den ich kannte, schon dort gewesen war; doch ungern hatte ich sie wieder verlassen, als wäre ich mit ihr, die mich so herzlich aufgenommen hatte, noch lange nicht fertig. Jetzt wuchs etwas in mir, das ich meine moldawische Sehnsucht nannte.«
(Aus: Zwanzig Lewa oder tot, Zsolnay 2017)


Teilnahme an Literatur & Wein: 2007, 2012, 2016, 2019
AUTORINNEN 2019