Programm Ablauf Ort & Anreise Musik Weingüter Sponsoren
Preise Online bestellen
Autor*innen 2023 Autor*innen-Archiv
Bilder: 2016-2022 2015 2014 2013 2011/12 2009/10 2006/07/08 Entstehung Publikationen
Pressestimmen bis 2008 Pressestimmen ab 2009
Nachricht senden Newsletter Impressum

©W.Geiger/Suhrkamp
Anna Kim
Geboren in Südkorea, zog als Kind mit ihrer Familie nach Deutschland und schließlich weiter nach Wien, wo die Autorin heute lebt. Sie studierte Philosophie und Theaterwissenschaft.

Kim ist Verfasserin von erzählender Prosa und Gedichten und veröffentlicht Texte in verschiedenen Literaturzeitschriften. Im Suhrkamp Verlag erschienen zuletzt die Romane Anatomie einer Nacht (2012), Die große Heimkehr (2017) und Geschichte eines Kindes (2022), mit dem sie für den Deutschen Buchpreis und den Österreichischen Buchpreis nominiert wurde. Für ihr erzählerisches und essayistisches Werk erhielt sie zahlreiche Stipendien und Preise, darunter den Literaturpreis der Europäischen Union.

"Mit Geschichte eines Kindes hat die Österreicherin Anna Kim, die selbst koreanische Eltern hat, einen halbdokumentarischen Roman darüber geschrieben, wie penetrant Fremdzuschreibungen sind und wie leicht sie ein Leben zerstören können." (SWR2 lesenswert Magazin)

Auswahl Publikationen:
Geschichte eines Kindes, Suhrkamp 2022
Die große Heimkehr, Suhrkamp 2017


»Zuerst dachte ich, dass das Bauwerk seine Bewohnerin infiziert, sich Joan dem Diktat der Stille gebeugt habe. Mit der Zeit aber begann ich zu begreifen, dass es genau umgekehrt war: Sie war es, die dem Haus ihr Verständnis von Ordnung aufgezwungen hatte. Ihre zerbrechliche Gestalt, ihr dünner Hals, die mageren Arme und Beine, die feinen silbrig weißen Haare und ihre zarte blasse Haut standen im Gegensatz zu ihrer dunklen, kräftigen Stimme, die immun gegen jede Art von Widerspruch war und während des Sprechens sogar noch an Festigkeit gewann; in ihren Augen aber lag eine Unsicherheit, die mich überraschte und berührte.«
(Aus: Geschichte eines Kindes, Suhrkamp 2022)


Teilnahme an Literatur & Wein: 2023
AUTOR*INNEN 2023
Juri Andruchowytsch
Birgit Birnbacher
Milena Michiko Flašar
Arno Geiger
Sabine Gruber
Judith Hermann
Maarten Inghels
Anna Kim
Christoph Mauz
Verena Roßbacher
Alex Rühle
Thomas Sautner
Robert Schindel
Ferdinand Schmatz
Raoul Schrott
Peter Stamm
Nada Topić
Liao Yiwu