DAS INTERNATIONALE KULTURENFESTIVAL

©L.Lienhard/Diogenes
Thomas Meyer
Thomas Meyer wurde in Zürich geboren, arbeitete nach einem abgebrochenen Jura-Studium als Texter in Werbeagenturen und als Reporter auf Redaktionen. 2007 machte er sich selbständig; er ist Schriftsteller, Drehbuchautor, Texter und Aktionskünstler. Sein Roman Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse wurde zu einem Best- und Longseller, die Verfilmung Wolkenbruch (2018) war ein großer Kinoerfolg. Der Autor lebt in Zürich.
www.thomasmeyer.ch

Auswahl Publikationen:
Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin, Diogenes 2019
Meyers kleines Taschenlexikon, Salis 2019
Verschiedene Arte von Warten, Diogenes 2019
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse, Salis 2012


»Die übrige zajt widmete ich mich dem Studium der Wirtschaft, was meine mame mit großem schtolz erfüllte. Bei jedem Familientreffen verkündete sie, ihr Motti sthe kurz vor der Doktorwürde, was ich jeweils beschämt relativierte. [...] Sie lachte: "Mottele, das schaffst du in draj Monaten, du bist ein so gescheiter jing; schon als kleiner Bub bist du gescheit gewejn; und nachher wirst du auch sofort Doktor!" Doch das sagte sie nicht mehr zu mir, sondern in die Runde hinaus, heftig nickend, und ich widersprach nicht mehr. Widerspruch war in den ojgn meiner mame ein schweres Vergehen und wurde mit sofortigem Einfrieren der Beziehung geahndet.«
(Aus: Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse, Diogenes Taschenbuch 2014)


AUTORINNEN 2020
Juri Andruchowytsch
Adisa Bašić
Christoph W. Bauer
Birgit Birnbacher
Norbert Gstrein
Josef Haslinger
Monika Herceg
Barbara Hundegger
Kurt Kotrschal
Simone Lappert
Thomas Meyer
Felix Mitterer
Helen Mort
Andrej Nikolaidis
Katja Oskamp
Marion Poschmann
Katerina Poladjan
Paolo Rumiz
Evelyn Schlag
Ariel Spiegler
Anne Weber
Anna Weidenholzer
DEUTSCHE STIMMEN
Christoph Mauz
Martina Spitzer