DAS INTERNATIONALE KULTURENFESTIVAL

Julian Schutting
Julian Schutting wurde in Amstetten / Niederösterreich geboren und lebt heute in Wien. Er absolvierte eine Ausbildung in Fotografie an der Grafischen Lehr- und Versuchsanstalt und studierte daraufhin Geschichte und Germanistik an der Universität Wien. Er promovierte mit einer Arbeit über ein rechtshistorisches Thema und war ab 1965 Lehrer an einer Höheren Technischen Lehranstalt in Wien.

Das Werk des Schriftstellers umfasst Prosa, Erzählungen, Lyrik und essayistische Texte zu Literatur und Musik.

Der Autor, der Mitglied des Österreichischen P.E.N.-Clubs und der Grazer Autorenversammlung ist, erhielt zahlreiche Auszeichnungen: u.a. den Förderungspreis des Landes Niederösterreich, den Förderungspreis der Stadt Wien, den Anton-Wildgans-Preis, den Georg-Trakl-Preis für Lyrik, den Gert-Jonke-Preis.

Auswahl Publikationen:
Betrachtungen: Texte und Photographien, Literaturedition Niederösterreich 2017
Unter Palmen, Jung & Jung 2018
Winterreise, Gedichte, Jung & Jung 2021


»Daß im Lateinischen ,palma' sowohl Innenhand
als auch Ruderblatt, kann in bezug auf Palmen
nur eines besagen: wer sich in der Frühzeit
als ein Pionier der Schiffahrt
in einem ausgehöhlten Baumstamm
aufs Wasser wagt, rudert mit den Armen,
nutzt die Hände als Vorform der Ruderblätter.«
(Aus: Unter Palmen, Jung & Jung 2018)


Teilnahme an Literatur & Wein: 1999, 2003, 2006, 2014, 2019