Programm Ablauf Ort & Anreise Musik Weinbaugebiete Weingüter Sponsoren
Preise Online bestellen
Autor*innen 2022 Autor*innen-Archiv
Bilder: 2016/17/18/19 2015 2014 2013 2011/12 2009/10 2006/07/08 Entstehung Publikationen
Pressestimmen bis 2008 Pressestimmen ab 2009
Nachricht senden Newsletter Impressum

©M.Isler
Christoph Simon
Geboren im Emmental, aufgewachsen im Berner Oberland. Immatrikulationshintergrund. Diverse berufliche Sackgassen und Reisen. An manchen Tagen ein fröhlicher Pessimist, an anderen ein trauriger Optimist. Lebt in Bern. (zitiert nach der Homepage von C. Simon)

Der Autor von Romanen (u.a. Spaziergänger Zbinden, bilgerverlag 2010), Kurzprosa (u.a. Viel Gutes zum kleinen Preis, bilgerverlag 2011, swiss miniatur, Edition BAES 2020, Die Dinge daheim, edition taberna kritika 2021) und Gedichten (u.a. und das nach vier milliarden jahren evolution, edition merkwürdig 2021) ist als "Spoken-Word-Artist eine echte Entdeckung" (Jacqueline Lausch, Oltner Tagblatt) ebenso wie als Performer seiner Solo-Kabarett-Programme Der Suboptimist, Der Richtige für fast alles, Zweite Chance, Wahre Freunde - was dem genreübergreifend jeweils Überzeugenden u.a. die Auszeichnung mit dem Salzburger Stier (2018) eintrug sowie die zweifache Ehrung als Schweizer Meister in der Disziplin Poetry Slam (2014 und 2015). Simons Romane und Texte sind in neun Sprachen übersetzt, Lesereisen führten ihn u.a. nach Russland, in die Ukraine, in die USA, in den Iran, nach Mexiko - 2010 war er Stadtschreiber in Buenos Aires.

"Christoph Simons Schaffen ist ein wundersames Amalgam aus Humor und Melancholie, aus Bescheidenheit und Ehrlichkeit, aus kleiner Tragik und nicht viel grösserer Hoffnung. Eine Mixtur, rarer denn ein Metall der Seltenen Erden." (Max Küng, Das Magazin)


»In der Spülmaschine waren die Weingläser unter sich, die Cocktailgläser waren unter sich, aber das Whiskeyglas hatte Pech und steckte zwischen den farbigen Trinkbechern fest.
Verpisst euch, sagte es.
Du Drogenabhängiger, sagten die Becher.
Dem Bierglas zwischen den Tellern im unteren Fach war die Umgebung herzlich egal, aber das Whiskeyglas ärgerte sich masslos. Und dann noch Sparprogramm! Endlose Spülrunden mit lauwarmem Wasser. Wasser!«
(Aus: Die Dinge daheim, edition taberna kritika 2021)


Teilnahme an Literatur & Wein: 2011, 2014, 2022
AUTORINNEN 2022
C.W. Bauer
Marc Elsberg
Antonio Fian
Karl Markus Gauß
Anja Golob
Monika Helfer
Alois Hotschnig
Urs Mannhart
Eva Menasse
Christoph Mauz
Katja Oskamp
Gerhard Ruiss
Julian Schutting
Christoph Simon
Kinga Tóth
Juan Gabriel Vásquez